Logo Klimarappen

Die Stiftung Klimarappen hat die erste Phase ihres Bestehens erfolgreich abgeschlossen. Im November 2013 bestätigte der Bundesrat, die Stiftung habe den von ihr verlangten Beitrag an das Erreichen der Schweizer Klimaschutzziele geleistet. In der Periode 2008 bis 2012 trug die Stiftung zur Reduktion von 2 Millionen Tonnen CO₂ in der Schweiz und von gut 16 Millionen Tonnen CO₂ im Ausland bei. Das aus der Klimarappen-Abgabe verbliebene Vermögen von rund 150 Millionen Franken wird nach derzeitiger Planung bis Ende 2025 in Klimaschutzmassnahmen im Ausland investiert. In einem Nachfolgevertrag mit dem Bund hat sich die Stiftung verpflichtet, daraus erwachsende Zertifikate dem Bund kostenfrei abzugeben.