Logo Klimarappen

Projektfinanzierung

Emotionaler Bildbereich

Allgemeines

Die Stiftung tritt direkt oder vermittelt durch Intermediäre mit Programm- oder Projekteignern in Verbindung, welche Zertifikate aus laufenden oder sich in Entwicklung befindlichen Programmen und Projekten zum Kauf anbieten. Die Prüfung der Vorhaben wird von der Stiftung selbst oder den Intermediären vorgenommen. Zu berücksichtigen sind jeweils die einschränkenden Anforderungen an die Zulässigkeit von Zertifikaten, die der Bundesrat in der CO₂-Verordnung formuliert hat.

 

Aktueller Stand

Die Stiftung hat mit den Eignern zweier Klimaschutzprogramme in Indien bzw. in Malawi, Kenia und Uganda einen Vertrag zum Erwerb von jeweils 2 Mio. CERs zur Lieferung bis 2021 abgeschlossen. Des weiteren wird sie ebenfalls bis 2021 über einen Intermediär voraussichtlich rund 3,1 Mio. CERs aus kleinen und mittleren Deponiegasprojekten in Südamerika erwerben, die wegen des tiefen Marktpreises eingestellt zu werden drohen oder bereits eingestellt wurden.